Archiv - Aktupunktur, Kräuterbehandlung, Berichte, Bücher, Arznei / TCM Sun-Young Suh

Archiv


Wählen Sie aus unten genannten Themenbereichen ein Thema aus.

" Akupunktur | Kräuterbehandlung | Berichte | Publikation | Arznei | Theorie | Fragen "

Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie sich persönlich per Mail, Telefon oder über das Kontaktformular mit uns in Verbindung setzen.

  Fällt Ihnen plötzlich und büschelweise das Haar aus?
               Oder wird Ihr Haar langsam, aber beständig lichter?

               In diesem Fall kann Ihnen schnell und präventiv
               mit traditionellen chinesischen Kräutertees geholfen werden.
 

   
  [Akupunktur] Kopfschmerzen - Akupunktur
  글쓴이 : admin     날짜 : 08-03-03 19:34     조회 : 9964    
Kopfschmerzen - Akupunktur

1. Kopfschmerz
    Kopfschmerzen werden in zwei Arten unterschieden
    1) Klimabedingte Kopfschmerzen und
    2) Körperlich- (Organ-) bedingte Kopfschmerzen

Klimabedingte Kopfschmerzen (akute Kopfschmerzen)
  Im Naturreich stellen die sechs verschieden Gi (Luft, Kälte, Schwüle, Feuchtigkeit,
  Trocken, Hitze) das Klima dar.
  Bei einem Klimawechsel, z. B. Saison, kann das Klima durch die Haut in einen
  geschwächten Körper (z. B. durch schwere, langwierige Krankheit, hohen Blutverlust
  oder bei Wöchnerin, Schwerstarbeitern) eindringen und zu den Meridianen
  gelangen. Dies ist das krankheitsverursachende Gi.
  Die von außen eindringenden sechs Gi’s sind körperlich gesehen eine Erkältung. Die
  Kopfschmerzen werden nur von drei Gi- Formen, Kälte, Hitze, Feuchtigkeit die durch
  Luft in den Körper eindringen, verursacht.
  Bei diesen Kopfschmerzen treten ganzkörperliche Symptome auf, wie Schüttelfrost,
  Fieber, Gliederschmerzen, Schweißausbrüche und ein hoher Puls. Diese Erkältung
  wird als „äußere Erkältung“ bezeichnet, denn es sind nur die Muskeln und die Haut
  betroffen, nicht die inneren Organe.
  In der folgenden Ausarbeitung werden wir uns nur mit den Kopfschmerzen als
  Erkrankung beschäftigen.

  Die Ursachen für die Klimabedingten Kopfschmerzen werden in drei Formen
  unterteilt:
  (1) Luft mit Kalt Form
  (2) Luft mit Heiß Form
  (3) Luft mit Feuchtigkeit Form

Körperlich- (Organ-) bedingte Kopfschmerzen (chronische Kopfschmerzen)
  Die Ursachen für diese Kopfschmerzen sind kompliziert.
  Der Krankheitsverlauf beginnt bei den Organen. Diese Form der Kopfschmerzen ist
  verglichen mit den Klimabedingten Kopfschmerzen eine weitaus schwerere
  Erkrankung.
  Der Blut- und Gi- Kreislauf ist gestört, Auslöser für diese Veränderung des Kreislaufes
  können große persönliche Umstellungen oder Probleme sein (z. B. Probleme am
  Arbeitsplatz, Familienschwierigkeiten, Stress, Konzentrationsschwierigkeiten), aber
  auch unregelmäßige Organfunktionen können der Grund für den veränderten
  Kreislauf sein. All dies sind Verstärker der Krankheit. Früher hat man gesagt, dass
  Menschen mit Organ- Erkrankungen halb tot/halb lebendig sind.
  Zwar scheint es sich auf den ersten Blick um harmlose Kopfschmerzen zu handeln.
  Aber die Wurzel der Schmerzen sitzt in den Organen. Deshalb leidet der Patient
  unter starken Qualen leidet.

  Die für die Körperlich- (Organ-) bedingten Kopfschmerzen verantwortlichen Ursachen
  werden in vier Formen unterteilt:
  (1) Form der Leber-Yang-Überfunktion
  (2) Form des Dickflüssiger Schleim
  (3) Form von Blutarmut
  (4) Form von Hämatom

Hier werden nur vier Formen genannt, tatsächlich gibt es noch eine fünfte Form, die Nieren Ying-Yang-Unterfunktion. Da aber bei dieser Form eine Kräuterbehandlung ratsamer ist, werden wir uns hier des weiterem nicht mit diesem Thema beschäftigen.


2. Behandlungsbeweisführung

Klimabedingte Kopfschmerzen

Kaltluft Kopfschmerzen
Symptome:
  Kaltluft dringt durch die Haut auf die Meridiane und blockiert somit den Gi- Kreislauf
  und ruft dadurch Krankheiten hervor. Diese sind dann akut.
  Symptome sind z. B.: Schüttelfrost, Versteifung des Nacken und Rücken, Husten,
  verstopfte Nase, Angst vor Luftzug, Verschlimmerung durch Luftzug.

Therapie:
  Die Kaltluft Erkrankung muss ausgeschwitzt werden.

Heißluft Kopfschmerzen
Symptome:
  Heißluft dringt durch die Haut auf die Meridiane und blockiert den Blut- und
  Gi-Kreislauf, was eine akute Erkrankung verursacht. Symptome sind z. B.: spaltende
  Kopfschmerzen, Fieber, Angst vor Luftzug, geschwollener und schmerzender
  Rachen, trockener Hals und damit verbundener Durst, gerötetes Gesicht, trockener
  und fester Stuhlgang oder Verstopfung, gerötete Augen, konzentrierter Urin.

Therapie:
  Die Heißluft Erkrankung muss ausgetrieben werden und das Fieber gesenkt.

Luftfeuchtigkeit Kopfschmerzen
Symptome:
  Die Luftfeuchtigkeit Kopfschmerzen sind ein einschnürender Schmerz und im
  ganzem betrachtet den Kaltluft Kopfschmerzen, seitlichen Kopfschmerzen oder
  wechselseitigen Kopfschmerzen ganz ähnlich. Symptome sind z. Bsp.:
  explodierende, stechende, pulsierende Kopfschmerzen, gelegentliches Auftreten
  von Geschwülsten an den Schmerzpunkten, verstopfte und laufende Nase,
  schwere Glieder, beklemmendes Gefühl auf der Lunge, Übelkeit, Erbrechen,
  Probleme beim urinieren, weicher Stuhlgang.

Therapie:
  Zerstreuung der Luftfeuchtigkeit-Erkrankung. Beseitigung der Feuchtigkeit und
  somit die Befreiung der Meridiane.


Körperlich- (Organ-) bedingte Kopfschmerzen

Leber-Yang-Überfunktion
Symptome:
  Luft verbunden mit Hitze dringen in den Körper und über den Gallen- Meridian nach
  oben. Dies ist der Auslöser für die Leber- Yang- Überfunktions- Bedingten
  Kopfschmerzen. Diese Schmerzen treten meist in der oberen linken oder rechten
  Stirnecke auf. Bei Gefühlsschwankungen oder psychischen Anspannungen (=
  Stress) ist der Patient sehr empfindlich und hat starke Schmerzen. Weitere
  Symptome: ziehender Schmerz, Kollabieren, Schwindelgefühl, Ungeduld,
  Gereiztheit, gerötete Augen, bitterer Mundgeschmack, gerötetes Gesicht, leicht
  erhitztes Gesicht, unruhiger Schlaf, mögliche Seitenschmerzen.

Therapie:
  Stärkung der Leber und Niere, Unterstürzung des Ying der Leber und Niere und
  somit eine Angleichung des Ying-Yang.

Dickflüssiger Schleim
Symptome:
  einschnürende Schmerzen am Augenbrauenschnittpunkt, beklemmendes Gefühl auf
  der Lunge und dem Magen, Übelkeit, Erbrechen, erhöhter Speichelfluss, Durchfall

Therapie:
  Verdauung des dickflüssigen Schleimes. Der Schmerz löst sich, nach dem der Körper
  vom Schleim befreit ist.

Blutarmut
Symptome:
  Durch Blutarmut hervorgerufene Schwindelanfälle führen zu Kopfschmerzen. Andere
  Symptome sind Herzklopfen, mattes Gesicht, geistige Müdigkeit, Kraftlosigkeit. Der
  Patient muss sich ausruhen, ansonsten geht der Kopfschmerz nicht weg. Nur wenn
  sich der Patient ausruht kann sich der Kopfschmerz verringern und durch Müdigkeit
  verstärken sich die Schmerzen. Blutarmut und die damit auftretenden
  Kopfschmerzen werden durch eine langwierige Krankheit, einem großen Blutverlust,
  wie z. Bsp. bei Wöchnerinnen verursacht.

Therapie:
  Stärkung des Gi, Bluterzeugung, das Gi zum fließen bringen, den Blutfluss stärken,
  Harmonisierung der Meridiane, Auflösung der Kopfschmerzen.

Hämatom
Symptome:
  Kopfschmerzen die durch blockierte Blutbahnen des Kopfes verursacht werden.
  Diese Kopfschmerzen sind stechender Art und schwer zu heilen. Die Schmerzpunkte
  sind fix, die Kopfschmerzen rufen auch Doppelbilder, Sehstörungen und
  Gedächtnisminderung hervor, Kopftrauma sind auch möglich.

Therapie:
  Das Blut in den Blutbahnen wieder ungehindert zum fließen bringen, damit das Gi
  befreit wird und der Schmerz sich auflöst.




Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie sich persönlich per Mail, Telefon oder über Kontakt mit uns in Verbindung setzen.

   


동의원, TCM Sun-Young Suh
Lilienthaler Heerstr. 121, D-28357 Bremen, Tel.: +49-421-25 51 62, E-Mail: tcmsys@hotmail.de
Sun-Young Suh
Postbank
IBAN: DE36100100100409504125
BIC: PBNKDEFFXXX (Berlin)
POSTBANK NDL DER DB PRIVAT- UND FIRMENKUNDENBANK
© 2018 TCM Suh / Impressum | Datenschutz