Archiv - Aktupunktur, Kräuterbehandlung, Berichte, Bücher, Arznei / TCM Sun-Young Suh

Archiv


Wählen Sie aus unten genannten Themenbereichen ein Thema aus.

" Akupunktur | Kräuterbehandlung | Berichte | Publikation | Arznei | Theorie | Fragen "

Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie sich persönlich per Mail, Telefon oder über das Kontaktformular mit uns in Verbindung setzen.

  Fällt Ihnen plötzlich und büschelweise das Haar aus?
               Oder wird Ihr Haar langsam, aber beständig lichter?

               In diesem Fall kann Ihnen schnell und präventiv
               mit traditionellen chinesischen Kräutertees geholfen werden.
 

   
  [ Kräuter] Übergewicht
  글쓴이 : admin     날짜 : 09-08-23 15:38     조회 : 8891    
Übergewicht


Die allgemiene Wahrnehmung von Übergewicht erfolgt meist nicht durch Messungen oder Berechnungen, sondern durch die äußere Erscheinung einer Person und wie diese von der Umwelt gesehen wird.
Die wohl bekannteste und internationalste Bemessung vom Körperindex ist der BMI (Mody-Mass-Index). Der BMI wird folgendermaßen berechnet:
BMI = Masse/Größe²


wobei Masse das Körpergewicht in Kilogramm und Größe die Körpergröße in Metern genommen werden mussen.
Zum Beispiel:
BMI = 60/1.60² = 23,4


Hier ist nochmal eine BMI-Klassifikation:

Klassifikationmw
Untergewicht<20<19
Normalgewicht20-2519-24
Übergewicht25-3024-30
Adipositas30-4030-40
massive Adipositas>40>40


Übergewicht wird weiter in drei Arten unterteilt Wasser-Gewicht, Fett-Gewicht oder Fett- und Wasser-Gewicht.
Die folgende Behandlungsmethode ist für Fett- und Wassergewicht. Diese Übergewichtsart bezieht sich auf den ganzen Körper, der Fett- und Wassereinlagerungen hat.
Fettgewicht ist meist nur partiell und nur an bestimmten Köperteilen, z.Bsp. Am Bauch oder Hüfte. Zur Behandlung dieser Form von Übergewicht ist die folgende Methode nicht passend und nicht stark genug.

Medikamentierung:
Cortex Mori (Raw), Pericarpium Arecae, Cortex Rhizoma zingiberis, Cortex Poria, Cortex Acanthopanacis, Pericarpium Citri Reticulatae, Wassermelonenschale, Stephania tetrandra, Rhizoma Atractylodis, Rhizoma Alismatis, Radix Astragali (Raw)




Erfahrungsbericht:
Abnehmen mit chinesischen Kräutern


"Seit einigen Jahren habe ich Probleme mit meinem Gewicht! Diäten waren erfolglos oder ich scheiterte an meinem Durchhaltevermögen. Selbstverständlich setzt nach jedem Versuch der Jojo-Effekt ein und ich wog am Ende mehr als vor der Diät.
Bei Wind und Wetter nach draußen zu gehen und zu joggen, da könnte ich meinen inneren Schweinehund nicht überwinden, lieber blieb ich zu Hause.

Ende 2008, nach den Weihnachtstage habe ich einen neuen Versuch gewagt und zu einem neuen Mittel gegriffen, mit Erfolg!
Ich trinke dreimal täglich eine Teetasse mit chinesischen Kräutertee und esse vollkommen normal drei Mahlzeiten am Tag und Nachmittags sogar mal einen kleine Snack!
Mein Anfangsgewicht lag bei (ok, das ist jetzt offiziell peinlich!) 84 kg bei einer Körpergröße von 1.66m, was einem BMI von 30,5 entspricht.
Ich muss noch anmerken, dass ich den Tee nicht durchgehend getrunken habe. Während meiner Menstruation musste ich den Tee absetzt, denn der Körper verliert in dieser Zeit Energie.

Ich habe in den ersten vier Monaten 10 kg abgenommen und das alles ohne Kalorienzählen, FdH oder kompletter Ernährungsumstellung und sogar fast ohne Sport. Das heißt aber nicht, dass ich nicht auf meine Ernährung geachtet habe. Ich vermied so weit wie möglich fettige oder zu zuckerige Sachen. Ich habe keine großen Sport getrieben, sondern nur einfache Indoor Workouts. In diesen vier Monaten habe ich selbstverständlich nur Wassereinlagerungen meines Körper verloren. Das alles mit einem natürlichen Kräutertee, ohne jedliche chemischen Zusätze!

Doch es lief nicht immer ganz reibungslos, denn die richtige Mischung des Tees ist existenziell. Der erste Tee war gut zur reinen Entwässerung, der zweite Tee sollte Fetteinlagerungen abbauen.

Statt drei Tassen am Tage, begann ich nur noch zwei Tassen zu trinken und setzte den Tee dann aus. Meine Ernährung änderte sich nur Aufgrund des Wetter, denn an heißen Sommertagen ißt man automatisch leichter und einfacher. - Mein Gewicht änderte sich nicht wirklich! (Ok, ein Kilo hat sich wieder rangemacht, aber das ist doch nichts!) Kein Jojo-Effekt!

Vor drei Wochen habe ich dann wieder angefangen den Tee regelmäßig, dreimal täglich zu trinken und ich habe auch angefangen alle zwei Tage zu laufen. Eine kleine Runde um den Block für 30 Minuten. Und Wunder, oh Wunder, die Waagennadel bewegt sich wieder nach unten. Denn nun verbrennt mein Körper durch den Sport die Fetteinlagerungen meines Körpers und der Tee treibt diese Verbrennung weiter an.

Ich kann stolz verkünden das mein Gewicht bei 73 kg (BMI = 26) liegt. Durch das Laufen fühl ich mich gut und meine Stimmung wird positiver, auch mein Körpergefühl ist super!

Der Sport macht mir jetzt richtig Spaß, denn ich sehe Resultate die auch bleiben. Ich werden in den nächsten Monaten meine Laufstrecke ausweiten und hoffen, dass die Pfunde weiter und weiter purzeln bis zu meinem Idealgewicht.

Es ist ein neues Hochgefühl, Gewicht zu verlieren ohne eine Jojo-Effekt zu haben!"

   


동의원, TCM Sun-Young Suh
Lilienthaler Heerstr. 121, D-28357 Bremen, Tel.: +49-421-25 51 62, E-Mail: tcmsys@hotmail.de
Sun-Young Suh
Postbank
IBAN: DE36100100100409504125
BIC: PBNKDEFFXXX (Berlin)
POSTBANK NDL DER DB PRIVAT- UND FIRMENKUNDENBANK
© 2018 TCM Suh / Impressum | Datenschutz